Auswirkungen auf die Raumluftqualität

Auswirkungen auf die Raumluftqualität

05.10.2021

Die Qualität der Innenraumluft ist von großer Bedeutung, da man in Europa die meiste Zeit in Innenräumen verbringt. Sowohl Zuhause als auch im Arbeitsumfeld möchte man sich nicht nur wohlfühlen, sondern auch ein gesundes Innenraumklima vorfinden. Dieses Klima wird von verschiedensten Faktoren beeinflusst, auf die man mehr oder weniger Einfluss nehmen kann.

Einflussfaktoren auf das Innenraumklima

Ob man sich in einem Raum wohlfühlt oder es als unbehaglich empfindet, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Natürlich kann es individuell sehr unterschiedlich wahrgenommen werden, ob es zum Beispiel zu warm, zu dunkel oder zu laut in einem Raum ist, aber neben diesen subjektiven Empfindungen gibt es objektive Behaglichkeitsgrenzen. Je nach Nutzung des Raumes und in Abhängigkeit davon, wer sich darin aufhält, können diese Richtwerte variieren.

Zu den Faktoren, welche sich auf das Innenraumklima und in weiterer Folge auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirken zählen unter anderem folgende Parameter:

  • verwendete Baumaterialien

  • Auslüftezeit des Gebäudes

  • Bauweise

  • chemische und organische Schadstoffe (z.B. Asbest, Schimmelsporen,…)

  • Staubbelastung

  • Strahlung (z.B. Radon, Sendemasten,…)

  • Verhältnis von Tages- und Kunstlicht

  • Lärmbelastung (z.B. Nähe zur Autobahn oder Kinderspielplatz)

  • Luftfeuchtigkeit

  • Frischluftzufuhr

Auf viele dieser Parameter hat man beispielsweise in einer Mietwohnung wenig Einfluss, aber man kann zum Beispiel mit diszipliniertem Lüftungsverhalten einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Raumluft leisten. Durch regelmäßiges Lüften oder den Betrieb einer gut gewarteten kontrollierten Wohnraumlüftung können Schadstoffe, zu hohe Luftfeuchtigkeit oder auch Staub aus den Räumlichkeiten abtransportiert und die Raumluftqualität erheblich verbessert werden. Einige Zimmerpflanzen gelten ebenso als Schadstofffilter und verbessern das Raumklima nicht nur, indem sie die Luft reinigen, sondern auch durch das Stück Natur, welches man durch diese in den Innenraum holt. So können Pflanzen in Büros als stressreduzierend und konzentrationsfördernd empfunden werden.

Weitere Informationen zum Thema Luftaustausch in Wohnräumen finden Sie in unserem Artikel Fensterlüftung oder Lüftungsanlage. Lassen Sie sich von einem Innenarchitekten oder Wohnraumgestalter individuell beraten. Sie können auch in unserem Baukostenrechner nach unterschiedlichen und erwarteten Kosten für Ihre Bauvorhaben suchen

Ihr Baucheck-Team

Möchten Sie etwas bauen oder renovieren? Senden Sie uns Ihre Nachfrage:

Anfrage

Artikel aus dem Magazin

Vorgehensweise beim Zeltaufbau
15.03.2021 Sonstiges

Vorgehensweise beim Zeltaufbau

Poolreinigung
30.06.2021 Sonstiges

Poolreinigung