Fugen im Bauwesen
21.09.2021

Im Bauwesen spielen in verschiedensten Bereichen verschiedene Arten von Fugen eine Rolle. Dazu zählen unter anderem Arbeitsfugen, Bauwerksfugen, Anschlussfugen oder auch Wartungsfugen. Die Bedeutung der gängigsten Fugen und deren Vorkommen soll im Folgenden überblicksmäßig erläutert werden.

Arten von Fugen

Bei Fugen im Bauwesen handelt es sich im Wesentlichen um beabsichtigte oder unvermeidbarer Spalten beziehungsweise Lücken zwischen zwei Bauteilen oder verschiedenen Materialien. Wie wir bereits in unserem Artikel Ausschalen, Gleitbauweise und Arbeitsfugen beschrieben haben, sind Arbeitsfugen beispielsweise bei Bauobjekten aus Beton von Bedeutung. Dabei entstehen sie dadurch, dass verschiedene Bauteile zu verschiedenen Zeiten betoniert wurden. Beispielsweise im Kellerbau muss sichergestellt werden, dass die Fugen komplett abgedichtet werden, um ein Eindringen von Wasser zu vermeiden. Bei Anschlussfugen handelt es sich meist um Fugen zwischen verschiedenen Bauteilen, wie beispielsweise zwischen Wand und Fenster oder Wand und Badewanne. Manchmal handelt es sich bei Anschlussfugen gleichzeitig um sogenannte Wartungsfugen. Diese müssen nämlich regelmäßig kontrolliert werden, da sie mit wenig langlebigen Dichtstoffen gefüllt sind und öfter erneuert werden müssen. Bei Silikonfugen im Sanitärbereich kann zum Beispiel eine regelmäßige Erneuerung notwendig werden.

Die Trennfuge oder Bauwerksfuge bezeichnet jene Fuge, welche bei benachbarten Gebäuden bzw. Bauteilen entsteht. In Zusammenhang mit Reihenhäusern spricht man dabei von Gebäudetrennfugen. Eine weitere Variante ist die Bewegungs- oder Dehnfuge, welche zum Beispiel bei sehr langen und großen Gebäuden Bauteile gezielt unterbricht, um so Risse aufgrund von Spannungsveränderungen zu vermeiden. Dehnungsfugen sind auch dort relevant, wo verschiedene Materialien mit unterschiedlichen Eigenschaften aufeinandertreffen. Wirken sich Temperatur und Feuchtigkeit auf aneinandergrenzende Werkstoffe unterschiedlich aus, verhindern Bewegungsfugen sowohl Zwängungen als auch Risse.

In verschiedenen Bereichen des Bauwesens existieren noch weitere Fugenbezeichnungen, welche aber an dieser Stelle weniger relevant sind. Bei Fragen um die ordnungsgemäße Verbindung zwischen Bauteilen oder die Ausführung von Fugen, ist es ratsam, sich von einem Baumeister oder Architekten beraten zu lassen. Einen Überblick über die Rahmenpreise und Kosten in der Baubranche bietet unser Baukostenrechner?

Ihr Baucheck-Team

Möchten Sie etwas bauen oder renovieren? Senden Sie uns Ihre Nachfrage:

Anfrage

Artikel aus dem Magazin

Vorgehensweise beim Zeltaufbau
15.03.2021 Sonstiges

Vorgehensweise beim Zeltaufbau

Poolreinigung
30.06.2021 Sonstiges

Poolreinigung