Was ist Perimeterdämmung?
02.11.2021

Beschäftigt man sich mit Maßnahmen der Kellerabdichtung und Gebäudedämmung, wird man unter anderem mit dem Begriff Perimeterdämmung konfrontiert. Aber worum handelt es sich bei dieser Art der Wärmedämmung eigentlich? Im Folgenden soll der Begriff Perimeterdämmung definiert werden und erklärt werden, welchen Belastungen diese standhalten muss.

Funktion und Eigenschaften der Perimeterdämmung

Als Perimeterdämmung wird im Allgemeinen jene Art der Wärmedämmung bezeichnet, welche erdberührte Bauteile an deren Außenseite umschließt. Im Normalfall liegt diese außerhalb der Gebäudeabdichtung und muss einigen Ansprüchen gerecht werden. Denn aufgrund ihrer unterirdischen Position wird die Perimeterdämmung Wasser, Erddruck sowie Verkehrslasten und unter anderem auch weiteren chemischen oder physikalischen Einflüssen ausgesetzt, welchen sie standhalten muss. Das Material muss daher druckfest, beständig gegenüber Verrottungsprozessen sowie feuchtigkeitsabweisend sein beziehungsweise sollte Feuchtigkeit nicht aufnehmen. Dies trifft auf die häufig verwendeten Schaumstoffmaterialen zu. Es können aber auch Blähglas beziehungsweise Schaumglas-Granulat zum Einsatz kommen. Je nachdem, welche Voraussetzungen auf der Baustelle herrschen beziehungsweise der Baugrund mit sich bringt, sollten manche Materialien gegenüber anderen bevorzugt werden.

Vor allem im Sinne moderner Energiestandards wird eine Dämmung der Kellerwände auch bei unbewohnten Kellern immer relevanter. Wird der Keller somit in die gesamte Wärmehülle miteinbezogen, können bauphysikalische Probleme, wie beispielsweise Tauwasserbildung, vermieden werden. Dadurch kann auch etwaigen Problemen mit Schimmel und Algen vorgebeugt werden. Nachdem die Perimeterdämmung außerhalb der Bauwerksabdichtung verlegt wird, übernimmt diese gleichzeitig eine Schutzfunktion für die Abdichtung. Bei der Verlegung muss unter anderem darauf geachtet werden, dass kein Wasser zwischen den Plattenstößen eindringen kann, was einen negativen Einfluss auf die Dämmfähigkeit hätte. Unter anderem aus diesem Grund sollte die Dämmung und die Abdichtung nur von professionellen Unternehmen ausgeführt werden. Eine falsche oder mangelhafte Planung sowie nicht ordnungsgemäße Ausführung kann nicht nur zu baulichen Problemen, sondern auch zu schwerwiegenden Schäden an der Bausubstanz führen.

Nutzen Sie auch unseren Baukostenrechner für Kellerabdichtungen, um näheres über die ungefähren Preise für Dämmungen zu suchen

Daher empfehlen wir, ein regionales Bauunternehmen für die Planung und Ausführung der Kellerabdichtung und Dämmung zu beauftragen.

Ihr Baucheck-Team

Senden Sie uns Ihre Anfrage kostenlos und unverbindlich

Anfrage

Artikel aus dem Magazin

Die Wasserabdichtung für Ihr Haus
06.02.2020 Kellerabdichtung

Die Wasserabdichtung für Ihr Haus

Abdichtungen im Bauwesen - Bitumen
12.04.2021 Kellerabdichtung

Abdichtungen im Bauwesen - Bitumen